PKW Leasing

PKW-Leasing wird sowohl für Privat- wie auch für Geschäftskunden angeboten.
Der Leasingvertrag kann hierbei mit einem Mietvertrag verglichen werden.
Besitzer des Fahrzeuges verbleibt in jedem Fall die Leasinggesellschaft; der Kunde ist für Wartung und Versicherung, sowie für die Rückgabe des Fahrzeuges in einem einwandfreien Zustand verantwortlich.

Hierfür zahlt der Kunde eine monatlich feste Leasingrate, zuzüglich einer einmaligen Sonderzahlung zu Beginn des Vertrages von durchschnittlich 20% des Fahrzeugwertes.

Mittlerweile sind auch einige Angebote am Markt, bei denen auf die Leasingsonderzahlung verzichtet wird. Dies muss der Kunde jedoch mit höheren monatlichen Raten begleichen.

Da Händler bei Ablauf des Leasingvertrages mit einem Restwert des Fahrzeuges kalkulieren, wird immer auch eine maximale Kilometerleistung pro Jahr angegeben, die der Kunde überschreiten kann, aber nicht sollte.
Läuft der Vertrag ab, wird das Fahrzeug an den Händler zurückgegeben bzw. der restliche Fahrzeugwert wird finanziert.

Sofern bei der Rückgabe des Fahrzeuges Mängel (z.Bsp. Lackschäden) zu beklagen sind, oder wenn der Kilometerstand überschritten wurde, kann auch eine Nachforderung fällig werden.

 



design by office and it | engine running websitebaker plus